Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Berlin fordert, Corona-Tests für Obdachlose zu erleichtern

Sozialsenatorin Katja Kipping (Linke) will sich dafür einsetzen, dass Obdachlose leichter an einen Corona-Test kommen.

Berlin.Die Berliner Senatssozialverwaltung hat den Bund aufgefordert, in der Corona-Pandemie die Testmöglichkeiten für Obdachlose zu vereinfachen. Es wäre sinnvoll, die bundeseinheitliche Testverordnung so zu ändern, dass für die Bürgertests keine Vorlage eines Personaldokumentes mehr notwendig ist, sagte der Sprecher der Senatssozialverwaltung, Stefan Strauß, am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd): „Wir wissen, dass die Situation für Obdachlose durch die 3G-Regel nicht einfacher wird.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Berlin als Vorreiter bei der Testung von Wohnungslosen

Das Land biete deshalb Testmöglichkeiten für obdachlose Menschen in Unterkünften und Tageseinrichtungen. Damit wären Obdachlose beispielsweise vom Öffentlichen Personennahverkehr nicht vollständig ausgeschlossen, wo für Fahrgäste die 3G-Regel gilt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Berlins neue Sozialsenatorin Katja Kipping (Linke) betonte: „Wir setzen alles daran, dass wohnungslose Menschen Zugang zu zertifizierten Tests und zu Impfangeboten erhalten.“ Der Senat habe im Dezember beschlossen, dass die Bahnhofsbetreiber Flächen zum Aufenthalt für obdachlose Menschen ohne 3G-Bedingung ausweisen können, „sofern die Einhaltung der Maskenpflicht und der Mindestabstand gewährleistet werden können“. Außerdem sei in den Impfzentren des Landes eine Impfung ohne Vorlage einer Krankenversicherungskarte oder eines Personaldokuments möglich, teilte die Senatssozialverwaltung weiter mit.

RND/ epd

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.