Belarus: Staatschef Lukaschenko entlässt seinen Innenminister

  • In Belarus gibt es seit Wochen Proteste gegen Staatschef Lukaschenko, weswegen Innenminister Karajew erst gestern ein härteres Durchgreifen der Sicherheitskräfte gegenüber Demonstranten angedroht hatte.
  • Doch nun hat ihn der Präsident abgesetzt.
  • Gründe für den überraschenden Wechsel wurden nicht genannt.
Anzeige
Anzeige

Minsk. Inmitten der politischen Krise in Belarus (Weißrussland) hat Staatschef Alexander Lukaschenko seinen Innenminister abgesetzt. Nachfolger von Juri Karajew wird der Polizeichef der Hauptstadt Minsk, Iwan Kubrakow. Das teilte Lukaschenko am Donnerstag in Minsk der Staatsagentur Belta zufolge mit. Gründe für den überraschenden Wechsel an der Spitze des Innenministeriums nannte der 66-Jährige zunächst nicht.

In Belarus gibt es seit Wochen Proteste gegen Lukaschenko. Karajew hatte erst am Vortag ein härteres Durchgreifen der Sicherheitskräfte gegenüber Demonstranten angedroht.

Video
Trotz Drohung von der Polizei: Zehntausende protestieren in Belarus
1:35 min
Die Menge forderte den Rücktritt von Präsident Alexander Lukaschenko, der seit 1994 das Land mit harter Hand regiert.  © Reuters
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Er wird den Angaben zufolge neuer Beauftragter des Präsidenten in der Region Grodno an der Grenze zum EU-Land Polen. Diese Posten wurden auch für Minsk und Brest an der Grenze zu Polen neu besetzt. In den drei Gebieten gehen besonders viele Demonstranten auf die Straße.

Anzeige

Seit den vergangenen Tagen kommt es punktuell zu Streiks im Land. Bei der vergangenen Massendemonstration am Sonntag in Minsk mit mehr als 100.000 Menschen hatten die Sicherheitskräfte Blend-, Rauch- und Lärmgranaten gegen die Menschenmenge eingesetzt. Lukaschenko hatte erst am Mittwoch gesagt, dass er den Befehl dafür gegeben habe.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen