• Startseite
  • Politik
  • Barcelona: Verletzte bei Protesten gegen Urteil für katalanische Separatisten

Barcelona: Verletzte bei Protesten gegen Urteil für katalanische Separatisten

  • Das höchste spanische Gericht hatte am Montag zwölf katalanische Separatisten verurteilt.
  • Das Urteil führte zu Protesten in Barcelona.
  • Dabei wurden mindestens 75 Menschen verletzt.
Anzeige
Anzeige

Barcelona. Bei Protesten gegen die Verurteilung von katalanischen Separatistenführern sind mindestens 75 Menschen verletzt worden. Sie würden im Flughafen El Prat in Barcelona behandelt, teilte der regionale Rettungsdienst SEM mit. Die Polizei in Barcelona lieferte sich auch am späten Montagabend in der Altstadt Auseinandersetzungen mit Tausenden wütenden Demonstranten.

Das höchste spanische Gericht in Madrid verurteilte am Montag insgesamt zwölf frühere katalanische Politiker und Aktivisten für ihre Rolle im Unabhängigkeitsbemühen der Region Katalonien 2017. Unter ihnen war der katalanische Ex-Vizepräsident Oriol Junqueras, der wegen Aufruhr und Zweckentfremdung öffentlicher Mittel 13 Jahre hinter Gitter muss. Seine früheren Kabinettsmitglieder Raül Romeva, Jordi Turull und Dolors Bassa bekamen jeweils zwölf Jahre.

Video
Proteste in Barcelona nach Urteilen gegen Katalanen-Anführer
0:32 min
Nach den Urteilen gegen neun Anführer der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung sind in Barcelona tausende Menschen auf die Straße gegangen.  © AFP
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Außerdem erließ der Oberste Gerichtshof einen neuen internationalen Haftbefehl gegen Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont.

Die Polizei in Barcelona setzte Schlagstöcke und Schaumstoffkugeln gegen die Demonstranten ein. Protestierende warfen Objekte, sprühten mit Feuerlöschern und zerbrachen Fenster. Der Flughafenbetreiber Aena teilte mit, mindestens 108 Flüge seien im Zuge der Proteste gestrichen worden, die auch den Flughafen Barcelona-El Prat teils lahmlegten.

RND/AP