• Startseite
  • Politik
  • Australien: Melbourne zurück im Lockdown - um Delta-Variante in den Griff zu bekommen

„Wir müssen das tun“: Melbourne geht wieder in den Lockdown

  • Um die hoch ansteckende Delta-Variante in den Griff zu bekommen, kehrt das australische Melbourne in den Lockdown zurück.
  • Ab Mitternacht dürfen die Einwohner nur noch unter ganz bestimmten Bedingungen ihr Haus verlassen.
  • Die scharfen Regelungen gelten mindestens fünf Tage lang.
Anzeige
Anzeige

Melbourne. Nach Sydney geht auch das australische Melbourne erneut in einen Lockdown. Nachdem zwei neue Fälle bestätigt worden seien und es nun insgesamt 18 aktive Infektionen in der Region gebe, müssten die Regeln mindestens fünf Tage lang verschärft werden, sagte der Premierminister des Bundesstaates Victoria, Daniel Andrews.

„Wir haben keine Wahl, wir müssen das tun, sonst wird uns die Situation aus der Hand gleiten“, erklärte er. Der Lockdown sei vor allem nötig, um die hoch ansteckende Delta-Variante in den Griff zu bekommen.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise ‒ jeden Donnerstag.
Anzeige

Die Menschen in Melbourne und im gesamten Bundesstaat Victoria dürfen ab Mitternacht (Ortszeit) nur noch unter bestimmten Bedingungen das Haus verlassen, etwa um einzukaufen, Sport zu treiben, zur Arbeit zu gehen oder sich impfen zu lassen. Auch Sydney ist seit Ende Mai in einem Lockdown, der am Mittwoch bis Ende Juli verlängert wurde.

Anzeige

Bisher ist das Land mit 25 Millionen Einwohnern wegen der extrem strikten Regeln erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie. Landesweit wurden rund 31.500 Fälle bestätigt. 912 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Die Grenzen sind schon seit März 2020 weitgehend geschlossen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen