• Startseite
  • Politik
  • Aufwind in Corona-Krise: 40 Prozent für CDU/CSU - SPD und Grüne gleichauf

40 Prozent: Union klettert weiter – SPD und Grüne gleichauf

  • In der Corona-Krise hat die Union viel Aufwind in den Umfragen.
  • Für mögliche Koalitionen hätten CDU und CSU laut einer aktuellen Umfrage mehrere Optionen.
  • SPD und Grüne liegen gleichauf.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die CDU/CSU könnte bei einer Bundestagswahl derzeit mit einem klaren Sieg rechnen. Nach dem am Samstag veröffentlichten RTL/ntv-Trendbarometer liegt die Union aktuell bei 40 Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche bedeutet dies ein Plus von zwei Punkten. Bei der Wahl 2017 hatten CDU und CSU gemeinsam 32,9 Prozent erzielt.

Damit setzt sich ein Trend der vergangenen Wochen fort: Seit Beginn der Corona-Krise legte die Union auch in anderen Umfragen stark zu.

Video
RND-Videoschalte: „Kein Mensch diskutiert mehr über einen CDU-Parteitag“
4:35 min
RND-Chefkorrespondentin Daniela Vates spricht mit CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak über Parteiarbeit in Corona-Zeiten.  © RND
Anzeige

Die anderen Bundestagsparteien könnten der Forsa-Umfrage zufolge mit folgenden Zahlen rechnen: SPD 15 Prozent (2017: 20,5%), FDP 6 Prozent (10,7%), Grüne 15 Prozent (8,9%), Linke 7 Prozent (9,2%), AfD 10 Prozent (12,6%). Damit könnte die Union sowohl mit der SPD als auch mit den Grünen mit zusammen jeweils 55 Prozent eine Regierung bilden.

Anzeige

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa vom 4. bis 8. Mai 2020 im Auftrag der Mediengruppe RTL erhoben. Datenbasis: 2503 Befragte. Die Statistische Fehlertoleranz beträgt +/-2,5 Prozentpunkte.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen