• Startseite
  • Politik
  • António Guterres: Ungleiche Verteilung von Impfstoffen ist moralische Skandal - UN-Generalsekretär beklagt mangelnde Solidarität in der Corona-Pandemie

UN-Generalsekretär Guterres: Ungleiche Verteilung von Impfstoffen ist moralischer Skandal

  • In einer Rede hat UN-Generalsekretär António Guterres mangelnde Solidarität in der Corona-Pandemie beklagt.
  • 100 Millionen Menschen seien in Armut gedrängt worden, sagte er.
  • Guterres nannte die Ungleichheit bei der Verteilung von Impfstoffen einen moralischen Skandal.
Anzeige
Anzeige

New York. UN-Generalsekretär António Guterres hat mangelnde globale Solidarität in der Pandemie beklagt. Die Pandemie habe 100 Millionen Menschen in die Armut gedrängt, mehr als vier Milliarden Menschen seien mit wenig oder keiner sozialen Unterstützung, Gesundheitsfürsorge oder Einkommensschutz zurückgeblieben, sagte er vor einem Panel des Internationalen Währungsfonds am Montag.

Es mangele an globaler Solidarität. Menschen in Konfliktregionen und armen Ländern litten am meisten. Die Ungleichheit bei der Verteilung von Impfstoffen sei ein moralischer Skandal, der der Welt Millionen mehr Todesfälle beschere und die Verlangsamung der Wirtschaft verlängere. Dies könne Billionen Dollar kosten und die ärmsten Länder am stärksten treffen.

Die Anzeichen einer substanziellen wirtschaftlichen Erholung kaschierten das riesige Auseinanderklaffen der Situationen in reichen Staaten und den am wenigsten entwickelten Nationen, sagte er.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen