Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Antisemitismusbeauftragter für Pflichtbesuche von Lehramtsstudierenden in Gedenkstätten

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein.

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein.

Berlin. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, fordert für angehende Lehrer und Lehrerinnen Pflichtbesuche in KZ-Gedenkstätten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mir fehlt das Verständnis dafür, dass es in Deutschland nach wie vor möglich ist, ein Lehramtsstudium ohne jeden Berührungspunkt mit der Shoah abschließen zu können“, sagte Klein anlässlich des 80. Jahrestages der Wannsee-Konferenz den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag). Schüler könnten die heutige Gesellschaft nur verstehen, wenn ihnen die deutsche Geschichte bewusst sei.

Beschäftigung mit der Shoa soll verpflichtend sein

Er setze sich dafür ein, dass die Auseinandersetzung mit der Shoah und mit Antisemitismus bundesweit ein verpflichtender Bestandteil des Lehramtsstudiums werde, sagte der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pflichtbesuche von allen angehenden Lehrerinnen und Lehrern in Gedenkstätten wie im Haus der Wannsee-Konferenz wären ein wichtiger Beitrag gegen den wiedererstarkenden Antisemitismus.

Auch 77 Jahre nach der Shoah habe Deutschland den Antisemitismus nicht überwunden, sagte der Antisemitismusbeauftragte. „Er ist wieder zu einer ernsthaften Bedrohung geworden“, der sich die Gesellschaft stellen müsse.

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken