• Startseite
  • Politik
  • Annegret Kramp-Karrenbauer lädt Verteidigungsministerinnen nach Berlin

Kramp-Karrenbauer lädt Verteidigungsministerinnen nach Berlin

  • Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will Mitte August 15 Amtskolleginnen nach Berlin einladen.
  • Bei dem Treffen soll es unter anderem um das Thema Frauen in den Streitkräften gehen.
  • Nach einem vertraulichen Vermerk soll die Tagung womöglich etwa 970.000 Euro kosten und habe „hausintern für Geraune“ gesorgt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will Amtskolleginnen aus 15 Staaten zu einer Konferenz in Berlin versammeln. Das Treffen sei am 19. und 20. August in Berlin geplant, hieß es am Freitag aus dem Verteidigungsministerium.

Kramp-Karrenbauer wolle mit den Ministerinnen über den Kampf gegen Terrorismus, technologische Entwicklungen und neue Bedrohungen sowie über das Thema Frauen in den Streitkräften beraten. Der „Spiegel“ berichtete am Freitag unter Berufung auf einen vertraulichen Vermerk, dass das Treffen womöglich etwa 970 000 Euro kosten könne und dies „hausintern für Geraune“ gesorgt habe.

Kritik kommt aus der FDP

Die Ministerin lasse offensichtlich nichts unversucht, um Wahlkampf für sich und eine weitere Amtszeit zu machen, sagte FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. “Das ist erlaubt, aber nicht auf Kosten der Steuerzahler”, kritisierte sie. Das Verteidigungsministerium müsse herhalten, “um ministerielle Eitelkeiten zu befriedigen”. Strack-Zimmermann: “Die eigentlichen Aufgaben, nämlich für die Bundeswehr da zu sein, sind aber liegen geblieben. Es wird Zeit Fr. Ministerin adieu zu sagen.”

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen