Baerbock: Zerbreche mir nicht den Kopf über Koalition

  • Einen Tag vor der Bundestagswahl will die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock nicht über eine mögliche Koalition sprechen.
  • „Ich mache bis zur letzten Minute Wahlkampf“, sagte sie am Samstag in Potsdam.
  • Sie wolle sich nicht an den Gedankenspielen anderer beteiligen.
Anzeige
Anzeige

Potsdam. Die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock will sich bislang nicht den Kopf über eine mögliche Koalition nach der Bundestagswahl zerbrechen. „Ich mache bis zur letzten Minute Wahlkampf“, sagte sie am Samstag in Potsdam bei einem Treffen mit Bürgern.

Eine echte Erneuerung gebe es nur mit starken Grünen. Sie beteilige sich nicht an den Gedankenspielen anderer. Sie wolle den letzten Tag vor der Stimmabgabe mit den Potsdamern ins Gespräch kommen.

FDP will Koalition mit CDU und Grünen

Anzeige

FDP-Chef Christian Lindner hatte sich am Freitag erneut für ein Regierungsbündnis mit Union und Grünen ausgesprochen.

Anzeige

Im Wahlkreis 61 tritt Baerbock als Direktkandidatin der Grünen an. In der sehr belebten Fußgängerzone warb die 40-Jährige um Stimmen. Von Passanten bekam sie viel Zustimmung zur Klimapolitik der Grünen. Vor allem Touristen nutzten die Gelegenheit und baten um ein Selfie. Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen