• Startseite
  • Politik
  • Annalena Baerbock: Hier hat die Kanzlerkandidatin der Grünen ihre Wurzeln

Annalena Baerbock: Hier hat die Kanzlerkandidatin der Grünen ihre Wurzeln

  • Sie schrieb für die Zeitung und turnte im Verein.
  • Die Spitzenkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, wuchs in der Region Hannover auf.
  • Dort berichtete sie über das Abi im Expo-Jahr und erinnert sich an eine unbeschwerte Kindheit.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Ob sie es sich damals schon vorstellen konnte, dass sie einmal als Kanzlerkandidatin in einen Bundestagswahlkampf gehen würde? Die Farbtendenz jedenfalls war Annalena Baerbock im November 1999 schon klar: „Rot macht mich aggressiv“, schrieb die damals 18-Jährige in ihrem ersten Artikel für die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ).

Freilich: Damals ging es nicht um Koalitionsfarben, sondern um Staus vor Ampeln. Grün war ihr aber wohl damals schon lieber. Geboren wurde Baerbock 1980 in Hannover als Tochter einer Sozialpädagogin und eines Maschinenbauingenieurs. 1985 zog sie in die Region nach Pattensen in den Ortsteil Schulenburg, wo sie auf einem Bauernhof groß wurde. „Wir verfolgen ihren Weg natürlich mit großem Interesse“, sagt Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann gegenüber der HAZ. „Dass jemand aus Pattensen für dieses Amt kandidiert, ist schon etwas Besonderes – ich zolle dem auch ganz persönlich großen Respekt.“

Erinnerungen an Eishockey auf dem Teich

Und was verbindet die Kanzlerkandidatin mit ihrer Heimat? Den Geruch von Zuckerrüben, erklärte sie kürzlich. Und auch an eine unbeschwerte Kindheit mit Eishockey auf dem Teich und Spielen unterhalb der Marienburg erinnert sich die heute 40-Jährige laut HAZ.

Anzeige

In der alten Heimat jedenfalls sind die Erinnerungen an die frisch gekürte Kanzlerkandidatin der Grünen noch wach. Monika Jirjahlke, heute Spartenleiterin Trampolin beim TSV Pattensen, turnte damals aktiv mit Annalena Baerbock. „Ich freue mich schon ein bisschen, dass jetzt vielleicht eine Frau Bundeskanzlerin wird, die wir aus dem Verein kennen“, sagt sie.

Der Schulleiter ihres ehemaligen Gymnasiums lobt sie in hohen Tönen: „Annalena war eine aufmerksame, kritische Schülerin, die dann auch ein ordentliches Abitur gemacht hat“, sagt er. „Ich habe an sie viele gute Erinnerungen.“

RND

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen