• Startseite
  • Politik
  • Angela Merkel spricht Bürgern Mut zu: „Pandemie zeigt, wozu wir imstande sind“

Merkel spricht Bürgern Mut zu: „Pandemie zeigt, wozu wir imstande sind“

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Bürgerinnen und Bürgern in ihrem wöchentlichen Videopodcast Mut zugesprochen.
  • Die Corona-Krise habe gezeigt, dass sich die Maßnahmen, wenn sie eingehalten werden, auch lohnen.
  • Darum sei es wichtig, weiter über Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum Beginn der Adventszeit an die Menschen in Deutschland appelliert, im Kampf gegen die Corona-Pandemie nicht nachzulassen. “Wir haben ein großes Stück des Weges zurückgelegt”, sagte die CDU-Politikerin in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast zur Corona-Krise.

„Zeigen wir Menschen weiter, was in uns steckt, indem wir uns auch jetzt - im Winter, vor Weihnachten, zum Jahreswechsel - an die Regeln halten, die für uns alle gelten“, sagte sie. „Weil wir erleben werden, dass es sich lohnen wird. Weil wir so gemeinsam stärker sein werden als das Virus.“

Die Maßnahmen hätten dazu beigetragen, dass Deutschland bislang vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie gekommen sei, sagte Merkel. „Wir haben also erlebt, dass wir gegen die Pandemie nicht nur etwas tun müssen - Regeln einhalten, Kontakte reduzieren, ja, auch im Advent, zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel - sondern dass wir etwas tun können, dass es sich lohnt, das zu tun“, betonte sie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Video
Merkel zu Corona-Regeln: „All das ist wahrlich alles andere als leicht“
1:19 min
Die Bundeskanzlerin hat die Menschen in Deutschland aufgerufen, sich auch zum Jahresende weiter an die bestehenden Beschränkungen zu halten.  © Reuters

“Können durchaus stolz sein”

Seit dem Beginn der Verbreitung des Coronavirus habe sich viel getan, sagte Merkel. Noch zu Jahresanfang habe man es mit einem völlig unbekannten Virus zu tun gehabt. “Heute wissen wir so viel mehr über die Wege der Infektion, über die Möglichkeiten sich zu schützen, über Symptome und Behandlungswege.”

Anzeige

Impfstoffe würden in Rekordzeit entwickelt. “Wir können annehmen, dass ein oder mehrere Impfstoffe nicht am Sankt Nimmerleinstag, sondern in absehbarer Zeit zur Verfügung stehen können.”

Neben herausragenden Forschungsleistungen hob die Kanzlerin die tägliche Anstrengung aller Bürgerinnen und Bürger hervor. „Wir können durchaus stolz darauf sein, wozu wir in den vergangenen zehn Monaten seit Beginn der Pandemie in der Lage waren“, sagte sie.

Anzeige

“Wenn diese Pandemie überhaupt irgendetwas Gutes hat, dann ist es dies: Sie zeigt, wozu wir Menschen imstande sind, wenn wir unser Herz in die Hand nehmen, wenn wir mit Ausdauer und mit Kreativität handeln”, sagte Merkel. „Jede und jeder Einzelne von uns - und wir als Gemeinschaft.“ In der Krise werde klar, wozu Menschen imstande seien, wenn sie über Grenzen hinweg zusammenarbeiteten.

Die milliardenschweren Corona-Hilfen seien vor der Krise unvorstellbar gewesen, sagte Merkel. “Aber wir tun es, weil niemand etwas dafür kann, dass die Pandemie ihn oder sie in Not gebracht hat.”

RND/epd/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen