• Startseite
  • Politik
  • Angela Merkel im Bürgerdialog: Kanzlerin offensichtlich sehr müde

Bürgerdialog mit der Kanzlerin: Merkel offensichtlich sehr müde

  • Am Mittwoch hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Bürgerdialog eingeladen.
  • Im Zentrum stand dabei der gesellschaftliche Zusammenhalt in der Corona-Pandemie.
  • Der erschöpft wirkenden Kanzlerin fielen immer wieder die Augen zu.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Mittwoch erneut zum virtuellen Bürgerdialog eingeladen. Zentrales Thema beim Gespräch mit der Kanzlerin war der gesellschaftliche Zusammenhalt in der Pandemie.

Die Bundeskanzlerin wirkte bei der Veranstaltung – kurz vor der Abreise zum Treffen mit US-Präsident Joe Biden in Washington – sichtlich erschöpft.

Im Video sieht man, wie ihr bei mehreren Gelegenheiten die Augen zufallen.

Anzeige
Video
Leichte Ermüdungs­erscheinungen? Merkel im virtuellen Bürgerdialog
1:36 min
Bundeskanzlerin Merkel schien bei einem weiteren virtuellen Bürgerdialog fast etwas eingenickt, während sie mit Eltern, Künstlern und Selbstständigen sprach.  © Reuters

In dem Gespräch mit Bürgern und Bürgerinnen hat die Bundeskanzlerin unter anderem ihr Bedauern über die Abschiebung gut in Deutschland integrierter Menschen ausgedrückt.

Die Kanzlerin räumte ein, dass die Abschiebung gut integrierter Menschen mit Arbeitsplatz, nur weil die Papiere noch nicht perfekt gewesen seien, eine „in der Tat sehr schlechte Sache“ war. „Da haben wir inzwischen gelernt“, versicherte sie. „Da sind wir besser geworden.“

RND/epd/sic

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen