• Startseite
  • Politik
  • Angela Merkel, die Podcast-Kanzlerin: In Corona-Krise reichen Appelle nicht

Die Podcast-Kanzlerin

  • Angela Merkel regiert inzwischen per Podcast. Jetzt wendet sie sich mit einer Wiederholung ans Volk.
  • Merkels mathematischer Zugang zum Thema Corona macht sie trotzig.
  • Dabei kann es aber nicht bleiben, kommentiert Jörg Kallmeyer.
|
Anzeige
Anzeige

Die Älteren werden sich erinnern: Zum Abschluss des Jahres 1986 gab es im Fernsehen eine Silvesteransprache von Kanzler Helmut Kohl, die alle schon kannten. Es war die Rede aus dem Vorjahr – beim Sender waren die Bänder vertauscht worden.

Bei Kanzlerin Angela Merkel ist es keine Panne, sondern ein politischer Kunstgriff. Ihren Podcast am Sonnabend beendete sie mit der Wiederholung der eine Woche alten Folge: „Für mich gilt das, was ich Ihnen letzte Woche gesagt habe, noch Wort für Wort.“

In der Corona-Krise hat Merkel an Macht eingebüßt

Da ist sie wieder, die trotzige Kanzlerin, die schon in der Flüchtlingskrise ihr „Wir schaffen das“ wiederholte. Jetzt schwingt aber auch schon Verzweiflung mit.

Anzeige

Merkel hat öffentlich immer einen präsidialen Regierungsstil gezeigt, zugleich aber machtpolitisch höchst effektiv gehandelt. In der Corona-Krise hat sie ihre Macht an die Ministerpräsidenten verloren, jetzt bleiben ihr nur die präsidialen Instrumente: die Ansprachen.

Der Tag Wissen, was der Tag bringt: Erhalten Sie jeden Morgen um 7 Uhr das Nachrichten-Briefing vom RedaktionsNetzwerk Deutschland.
Anzeige

Die Kanzlerin wendet sich – vorbei an allen Instanzen – direkt ans Volk. In der Woche, die zwischen dem ersten Podcast und seiner Wiederholung vergangen ist, haben sich die Corona-Infektionszahlen in Deutschland verdoppelt. Und die Marke von 19.000 Infektionen, die die Kanzlerin für Weihnachten vorhergesagt hat, ist wohl bald erreicht.

Merkel muss Regierungserklärung abgeben

Merkel hat eine mathematische Sicht auf die Dinge, einen naturwissenschaftlichen Zugang zu den Themen. Das unterscheidet sie von vielen der Ministerpräsidenten, die jetzt die Corona-Krise managen. Am Ende aber kann es nicht bei Appellen an die Bürger bleiben.

Merkel muss auch eine Antwort darauf geben, wie die Politik gemeinsam diese Pandemie bekämpfen und ihre Folgen lindern kann. Diese Woche ist Gelegenheit dazu. Nicht im Podcast, sondern in einer Regierungserklärung im Bundestag.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen