• Startseite
  • Politik
  • Afghanistan: Proteste wegen Aussetzung der Hilfsgelder durch Weltbank - Gesundheitspersonal geht auf die Straße

Proteste in Afghanistan: Gesundheitspersonal geht wegen ausgesetzter Hilfe auf die Straße

  • In Afghanistan haben Beschäftigte des Gesundheitssektors gegen die Aussetzung der Hilfsgelder durch die Weltbank protestiert.
  • Es hieß, dass dies zur Schließung von mehr als 2000 Gesundheitszentren führen könne.
  • Es seien 26.000 Jobs in Gefahr.
Anzeige
Anzeige

Frankfurt a.M., Kabul. Beschäftigte des Gesundheitssektors in Afghanistan haben am Freitag gegen die Aussetzung der Hilfsgelder durch die Weltbank protestiert. Dies könne zur Schließung von mehr als 2000 Gesundheitszentren führen, warnten die Frauen und Männer in der Hauptstadt Kabul, wie der afghanische TV-Sender Tolo News berichtete.

Die Arbeitsstellen von etwa 26.000 Menschen seien in Gefahr. Vor dem Büro der Weltbank hielten die Vertreterinnen und Vertreter von Ärzteverbänden und medizinisches Personal eine Kundgebung ab und zeigten Schilder mit ihren Forderungen.

Die Weltbank hatte vergangene Woche angekündigt, aufgrund der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban die Finanzierung aller Projekte in Afghanistan auszusetzen. Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) und mehrere Länder haben einen Stopp der Afghanistan-Hilfen angekündigt, darunter auch Deutschland. Die Demonstrantinnen und Demonstranten forderten die Geber auf, ihre Entscheidung zu überdenken.

+++Alle aktuellen Entwicklungen in Afghanistan können Sie in unserem Liveblog verfolgen.+++

Anzeige

Hilfsorganisationen: Bevölkerung leidet unter fehlender Hilfe

Hilfsorganisationen warnen davor, dass unter der Aussetzung von Hilfe vor allem die afghanische Bevölkerung leidet. Die UN haben ihre Hilfsflüge nach Afghanistan aufgenommen.

Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".

Aber auch sie verweisen auf die katastrophale humanitäre Lage der Bevölkerung. Etwa die Hälfte der rund 40 Millionen Afghaninnen und Afghanen sei auf Hilfe angewiesen um zu überleben.

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen