• Startseite
  • Politik
  • AfD in Sachsen-Anhalt zweitstärkste Kraft laut Umfragen – Haseloff schließt Koalition aus

Sachsen-Anhalt: AfD in Umfragen zweitstärkste Kraft, Haseloff schließt Koalition aus

  • Eineinhalb Monate vor der Wahl in Sachsen-Anhalt könnte das regierende Bündnis aus CDU, SPD und Grünen Umfragen zufolge weiterhin regieren.
  • Die AfD bleibt jedoch die zweitstärkste Kraft im Land.
  • Ministerpräsident Reiner Haseloff schließt eine Koalition jedoch aus.
Anzeige
Anzeige

Magdeburg. Das regierende Bündnis aus CDU, SPD und Grünen hat eineinhalb Monate vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt weiter eine Mehrheit. Wie aus einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks hervorgeht, würde die CDU derzeit 27 Prozent der Stimmen erhalten – das sind 2,8 Prozent weniger als bei der Landtagswahl im März 2016. Die SPD läge bei 12 Prozent und damit 1,4 Prozentpunkte über ihrem Ergebnis von 2016. Die Grünen würden laut der Umfrage 11 Prozent erreichen, was einem Plus von 5,8 Prozentpunkten entspricht.

Die AfD bliebe mit 20 Prozent der Stimmen und damit einem Verlust von 4,3 Prozentpunkten zweitstärkste Kraft im Land. Eine Koalition von CDU und AfD wäre rechnerisch möglich. Ministerpräsident Reiner Haseloff, der wieder als CDU-Spitzenkandidat antritt, hatte ein solches Bündnis aber stets ausgeschlossen.

Die Linke verliert laut der Sonntagsfrage 4,3 Prozentpunkte und landet bei 12 Prozent der Stimmen. Die FDP könnte den Wiedereinzug in den Landtag schaffen - bei der Umfrage konnte sie ihr Ergebnis von 2016 fast verdoppeln und erreichte 8 Prozent der Stimmen – das wären 3,1 Prozentpunkte mehr als 2016.

Anzeige

Haseloff strebt dritte Amtszeit an

Anzeige

Der neue Landtag wird am 6. Juni gewählt. Ministerpräsident Reiner Haseloff strebt seine dritte Amtszeit an. Gegen den 67-Jährigen treten die Spitzenkandidatinnen Eva von Angern (Linkspartei), Cornelia Lüddemann (Grüne), Katja Pähle (SPD) sowie AfD-Spitzenkandidat Oliver Kirchner an.

Seit fünf Jahren regiert in Sachsen-Anhalt ein Bündnis aus CDU, SPD und Grünen. Bei der Landtagswahl 2016 hatte die CDU 29,8 Prozent erreicht, vor der AfD mit 24,3 Prozent, der Linken mit 16,3 Prozent und der SPD mit 10,6 Prozent. Die Grünen erreichten 5,2 Prozent.

Anzeige

Haseloff ist seit 2011 Regierungschef in Magdeburg, zunächst hatte seine CDU ein Bündnis mit der SPD gebildet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen