Advent, Advent, der Hotspot brennt

  • Der Weihnachtscountdown beginnt mit schlechten Pandemienachrichten.
  • Den Deutschen droht ein weiterer Lockdown.
  • Und die nächste gefährliche Virusvariante hat den Kontinent erreicht.
|

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

heute entzünden wir das erste Licht im zweiten Corona-Advent. Nichts spricht dafür, dass es ein „normales“ Weihnachtsfest geben könnte. Im Gegenteil: Auch, wenn das Wort kaum jemand in den Mund nehmen möchte – die Zeichen stehen wieder einmal auf Lockdown.

Dabei zeigt sich erneut das bekannte Muster: Wo die Not am größten ist, werden die Rufe zuerst lauter. Gestern hatte schon Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer im RND-Interview angemahnt, jetzt schnell zu handeln. Sein Amtskollege Winfried Kretschmann aus Baden-Württemberg schließt Kontaktbeschränkungen auch für Ungeimpfte nicht aus.

Und der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz lässt wissen, dass alle Optionen auf dem Tisch liegen: „Wir werden alles tun, was nötig ist. Es gibt nichts, was nicht in Betracht gezogen werden kann.“ Die Forschergemeinschaft Leopoldina empfiehlt starke Kontaktbeschränkungen für alle.

Video
Verdacht auf neue Virusvariante Omikron in Deutschland
0:53 min
Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist nach Angaben des hessischen Sozialministers Klose „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ in Deutschland angekommen.  © dpa

Mit dem Inbetrachtziehen sollten sich Bund und Länder nicht zu viel Zeit lassen. Ein Blick auf eine aktuelle Modellrechnung des Informatikers und theoretischen Physikers Thomas Nagel macht das deutlich: Angesichts der aktuellen Infektionszahlen könnten in den nächsten Monaten 50.000 bis 100.000 weitere Deutsche an und mit dem Coronavirus sterben.

Das Virus startet den Weihnachtscountdown derweil mit einer neuen Verkleidung: Die ersten Fälle der neu entdeckten und frisch benannten Omikron-Variante sind nun in Europa nachgewiesen worden. Auch hierzulande gibt es die ersten bestätigten Fälle.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".

Gut möglich, dass hinter den Türchen des Adventskalenders noch einige böse Überraschungen auf uns warten. Der zweite Corona-Winter hat noch nicht einmal richtig begonnen.

Zitat des Tages

Liebe Corona-Leugner und Impfgegner, bitte entfolgt mir!

Lola Weippert, RTL-Moderatorin, mit einer klaren Ansage auf Instagram

Leseempfehlungen

Falsche Hoffnung? Covid-19-Medikamente wie Molnupiravir des US-Pharmaunternehmens Merck und das Präparat Paxlovid von Pfizer geben einigen Menschen Hoffnung: Sie sollen das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs reduzieren. Doch können diese Corona-Therapien wirklich ein Durchbruch im Kampf gegen die Pandemie sein? Expertinnen und Experten sind sich einig: Die antiviralen Arzneimittel können die Impfung nicht ersetzen. Einigen Risikopatientinnen und ‑patienten könnten sie jedoch helfen.

Alles Pappe? Wir zahlen mit Geld­scheinen, schnäuzen in Taschen­tücher, lesen Zeitungen und Bücher. Doch das wichtige und flexible Material ist momen­tan knapp. Warum Papier uns auch in digitalen Zeiten lieb und teuer ist, erklärt RND-Autor Kristian Teetz.

Aus unserem Netzwerk: Verkaufsrekord dank Pink

Die US-Sängerin Pink ist ein internationaler Popstar und hat offenbar eine Schwäche für Kräuterlikör. Ein Aperitivo aus Vorpommern hat es ihr besonders angetan, wie die „Ostsee-Zeitung“ berichtet. Sehr zur Freude der kleinen Brennerei.

Wer heute wichtig wird

„Tatort“ im Park: Ein Polizist wurde getötet – die Dortmunder Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Rosa Herzog (Stefanie Reinsperger), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Jan Pawlak (Rick Okon, von links) ermitteln heute Abend von 20.15 Uhr an. © Quelle: WDR/Zeitsprung pictures/Thomas Kost

Der Podcast des Tages: Die Wochentester

„Der Tag“ als Podcast

Die News zum Hören

Wir wünschen Ihnen einen schönen ersten Advent,

Ihr Christian Palm

Abonnieren Sie auch:

Crime Time: Welche Filme und Serien dürfen Krimifans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter sind Sie up to date. Alle zwei Wochen neu.

Hauptstadt-Radar: Der RND-Newsletter aus dem Regierungsviertel mit dem 360-Grad-Blick auf die Politik. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

What’s up, America? Der wöchentliche USA-Newsletter liefert Hintergründe zu den Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur – immer dienstags.

Die Pandemie und wir: Die wichtigsten Nachrichten der Woche, Erkenntnisse der Wissenschaft und Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Das Stream-Team: Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix und Co. – jeden Monat neu.

Mit RND.de, dem mobilen Nachrichtenangebot des RedaktionsNetzwerks Deutschland, dem mehr als 60 regionale Medienhäuser als Partner angehören, halten wir Sie immer auf dem neuesten Stand, geben Orientierung und ordnen komplexe Sachverhalte ein – mit einem Korrespondenten­netzwerk in Deutschland und der Welt sowie Digitalexpertinnen und ‑experten aller Bereiche.

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Marco Fenske: marco.fenske@rnd.de.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen