• Startseite
  • Politik
  • 660 Millionen Euro für Radwege: Bundesregierung will Ausbau fördern

660 Millionen Euro: Bundesregierung will Ausbau von Radwegen fördern

  • Ab kommender Woche können die Bundesländer laut einem Bericht Mittel aus dem Sonderprogramm “Stadt und Land” beantragen.
  • Gefördert wird damit der Aus- und Neubau der Radweg-Infrastruktur.
  • Das Programm ist Zeil des Klimaschutzpakets der Bundesregierung.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Mit 660 Millionen Euro will die Bundesregierung einem Bericht zufolge den Aus- und Neubau der Radweg-Infrastruktur unterstützen. Die Bundesländer könnten die Mittel aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ ab kommender Woche beantragen, berichtet die „Welt am Sonntag“.

„Gemeinsam mit den Ländern werden wir dafür sorgen, dass das Geld schnell und unbürokratisch dort ankommt, wo es den größten Nutzen stiftet. Also dort, wo die Menschen unmittelbar etwas davon haben und schnell Verbesserungen spüren“, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dem Blatt.

Das Sonderprogramm ist Teil des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung. Damit soll der Ausbau des Radverkehrs in den Ländern und Kommunen - und damit die Attraktivität des Radverkehrs gefördert werden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen