Nachfolger des 9-Euro-Tickets

Grüne halten 49-Euro-Ticket für realisierbar

Reisende sind am Hauptbahnhof Hamburg am ersten Freitag nach dem letzten 9-Euro-Ticket-Wochenende unterwegs - der Nachfolger könnte laut Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann ein 49-Euro-Ticket werden.

Reisende sind am Hauptbahnhof Hamburg am ersten Freitag nach dem letzten 9-Euro-Ticket-Wochenende unterwegs - der Nachfolger könnte laut Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann ein 49-Euro-Ticket werden.

Berlin. Für den geplanten Nachfolger des 9-Euro-Tickets ist nach Ansicht der Grünen eine bundesweite Nahverkehrsfahrkarte für 49 Euro machbar. „Wir gehen davon aus, dass sich in Gesprächen mit den Ländern und durch die Finanzmittel, die wir zur Verfügung stellen wollen, ein 49-Euro-Ticket realisiert“, sagte Fraktionschefin Britta Haßelmann am Montag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Grünen-Fraktionsvorsitzende Britta Haßelmann.

Grünen-Fraktionsvorsitzende Britta Haßelmann.

„Wahnsinnig viele Menschen“ hätten 9-Euro-Ticket genutzt

Das wäre ein sehr wichtiges Signal. Sie glaube, dass es eine große Nachfrage geben werde. „Wahnsinnig viele Menschen“ hätte bereits das 9-Euro-Ticket in Anspruch genommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drittes Entlastungspaket vorgestellt

Die Ampelkoalition hatte am Sonntag ein drittes Entlastungspaket vorgestellt, dessen Umfang die Regierung auf etwa 65 Milliarden Euro beziffert. Unter anderem strebt die Koalition einen bundesweiten Nachfolger für das 9-Euro-Ticket zum Preis von 49 bis 69 Euro im Monat an. Der Bund will 1,5 Milliarden Euro dafür zuschießen, wenn die Länder mindestens ebenso viel zahlen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen