• Startseite
  • Panorama
  • Zwölfjähriger sperrt sich in Paketbox ein und muss gerettet werden

Zwölfjähriger sperrt sich in Paketbox ein und muss gerettet werden

  • Ein zwölf Jahre alter Junge aus dem baden-württembergischen Bad Mergentheim hat sich selbst in das Fach einer Paketstation eingeschlossen.
  • Dummerweise gelang es dem Jungen nicht, sich aus eigener Kraft wieder aus dem Fach zu befreien.
  • Die Feuerwehr musste anrücken.
Anzeige
Anzeige

Bad Mergentheim. Im baden-württembergischen Bad Mergentheim hat sich ein Junge selbst in das Fach einer Paketstation eingeschlossen und damit einen Rettungseinsatz ausgelöst. Da der Zwölfjährige nicht mehr ohne Hilfe aus der Box kam, musste er von Feuerwehrleuten gewaltsam befreit werden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Junge hatte zuvor mit einem zehn Jahre alten Freund ein Internetvideo gesehen, bei dem es um einen Code ging, mit dessen Hilfe sich die Paketboxen angeblich öffnen und schließen ließen. Der Praxistest an einer Station in Bad Mergentheim am Samstag scheiterte jedoch.

Den beiden Jungen gelang es laut Polizei zunächst offenbar tatsächlich, ein größeres Fach zu öffnen. Daraufhin kam der Zwölfjährige auf die Idee, hineinzuklettern. Die Tür ließ sich jedoch nicht erneut öffnen. Der Zehnjährige, der draußen stand, rief schließlich nach Hilfe. Der eingesperrte Junge kam mit dem Schrecken davon.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen