• Startseite
  • Panorama
  • Zweijährige bei 30 Grad versehentlich im Auto eingesperrt – Feuerwehr schlägt Scheibe ein

Zweijährige bei 30 Grad versehentlich im Auto eingesperrt – Feuerwehr schlägt Scheibe ein

  • In München sperrt eine Mutter ihre zweijährige Tochter versehentlich im Auto ein.
  • Es herrschen 30 Grad.
  • Sie alarmiert die Feuerwehr, die das Kind befreit.
Anzeige
Anzeige

München. Eine Zweijährige ist bei etwa 30 Grad versehentlich in einem Auto in München eingeschlossen worden. „Als die Mutter von außen die Autotür zuwarf, hörte sie plötzlich die Zentralverriegelung schließen“, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Ihr Autoschlüssel lag im Inneren des Wagens.

Akute Gefahr für die Zweijährige habe aber nicht bestanden, sagte ein Sprecher der Polizei. „Das Kind war ja keine Minute lang unbeaufsichtigt.“ Die Mutter lenkte ihre Tochter am Dienstag durch das Autofenster mit Handyvideos ab. Die alarmierte Feuerwehr schlug eine Scheibe des Wagens ein vereinte die beiden unverletzt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen