Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Wohnungsbrand in Harburg

  • Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einem Wohnungsbrand in Hamburg-Harburg.
  • Zwei Menschen starben, eine weitere Person wurde schwer verletzt.
  • Die Brandursache sei noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Harburg sind am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. Aus bisher unbekannter Ursache war dort eine Erdgeschosswohnung in Brand geraten.

Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Harburg ist in der Nacht eine Erdgeschosswohnung in Brand geraten. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben. 15 Bewohner des Mehrfamilienhauses seien gerettet worden, sagte ein Polizeisprecher. Eine weitere Person sei lebensgefährlich verletzt worden. 14 andere Bewohner des Mehrfamilienhauses seien in Sicherheit gebracht worden. Die Einsatzkräfte hätten elf Erwachsene und drei Kinder in einem Großraumrettungswagen betreut.

Person starb bei „Rettungs“-Sprung aus Fenster

Aus der brennenden Wohnung im Hochparterre habe sich ein Mensch durch einen Sprung aus dem Fenster retten wollen, sei aber gestorben, sagte der Sprecher. Das zweite Todesopfer habe in der Wohnung gelegen. Nähere Angaben zu den Betroffenen konnte der Sprecher zunächst nicht machen.

Anzeige

Bei dem Gebäude handele es sich um einen viergeschossigen Altbau. Die Feuerwehr war den Angaben zufolge mit 85 Kräften im Einsatz. Zur Brandursache konnte ein Sprecher der Polizei nichts sagen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen