Zoll findet 1,8 Tonnen Kokain im Hafen von Rotterdam

  • Im Hafen von Rotterdam hat der niederländische Zoll insgesamt 1,8 Tonnen Kokain entdeckt.
  • Das Rauschgift befand sich mitunter in einem aus Brasilien kommenden Container.
  • Der Straßenverkaufswert beträgt 39 Millionen Euro.
Anzeige
Anzeige

Rotterdam. Der niederländische Zoll hat im Hafen von Rotterdam binnen weniger Tage vier Lieferungen mit insgesamt 1,8 Tonnen Kokain entdeckt. Alleine in der Nacht zum Samstag wurden 520 Kilogramm des Rauschgifts in einem aus Brasilien kommenden Container gefunden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Rauschgift vernichtet

Das Kokain im Straßenverkaufswert von 39 Millionen Euro war zwischen einem als Viehfutter verwendeten Restprodukt von Rohrzucker versteckt, das an eine Firma im britischen Manchester geliefert werden sollte. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen noch. Das Rauschgift wurde inzwischen vernichtet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen