Zahl der Toten bei Gebäudeeinsturz in Florida auf 90 gestiegen

  • Einsatzkräfte haben weitere Leichen in den Trümmern des eingestürzten Wohnhauses in Florida gefunden.
  • Inzwischen seien 90 Tote bestätigt, sagte die Bürgermeisterin des Bezirks Miami-Dade.
  • Mehr als 30 Menschen werden noch vermisst.
Anzeige
Anzeige

Surfside. Nach dem teilweisen Einsturz eines Wohnhochhauses in Florida sind inzwischen 90 Todesopfer bestätigt. Das sagte die Bürgermeisterin des Bezirks Miami-Dade, Daniella Levine Cava, am Sonntag. Etwa 31 Menschen sind noch als vermisst verzeichnet. 71 Leichen wurden bislang identifiziert. Die Familienangehörigen sind informiert worden.

Das Gebäude in Surfside, einem Vorort von Miami, war am 24. Juni teilweise eingestürzt. Ein israelisches Team, das bei der Suche nach Überlebenden mitgeholfen hatte, befand sich am Sonntag auf der Heimreise.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen