• Startseite
  • Panorama
  • 24. Januar: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Sonntag, 24.1.2021

Kalenderblatt 2021: 24. Januar – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick auf’s Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin/Hannover. Das aktuelle Kalenderblatt für Sonntag, den 24. Januar 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Sonntag, 24. Januar 2021

  • 3. Kalenderwoche, 24. Tag des Jahres, noch 341 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Namenstag: Franz
Anzeige

Historie: Was ist am 24. Januar passiert?

Anzeige

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 24. Januar statt?

2020 – Die chinesische Elf-Millionen-Einwohner-Stadt Wuhan steht wegen Corona unter Quarantäne. Die Einwohner dürfen die Stadt nicht verlassen und müssen Masken tragen.

Anzeige

2019 – Die Demokratische Republik Kongo erlebt den ersten friedlichen Machtwechsel. Félix Tshisekedi löst den langjährigen Machthaber Joseph Kabila als Präsidenten ab.

2011 – Bei einem Selbstmordanschlag auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo sterben mindestens 37 Menschen, darunter ein Deutscher und der Attentäter. Etwa 180 Menschen werden verletzt. Islamisten aus dem Nordkaukasus sollen verantwortlich sein.

2006 – Im Irak werden zwei deutsche Ingenieure von Bewaffneten verschleppt. Die Entführer drohen per Videobotschaft mit ihrer Ermordung. Anfang Mai kommen die Geiseln frei.

2001 – Fernsehübertragungen aus deutschen Gerichtssälen bleiben verboten. Mit dem Urteil weist das Bundes­verfassungs­gericht eine Verfassungs­beschwerde des Nachrichtensenders N-TV zurück.

1996 – Das Bundeskabinett beschließt ein neues Eheschließungsrecht, nach dem das öffentliche Aufgebot entfällt. In dem Gesetzentwurf wird außerdem das Verbot der Schwagerehe gestrichen und die Vorschrift, dass eine Frau innerhalb von zehn Monaten nach einer Scheidung nicht wieder heiraten soll.

1991 – Eberhard Diepgen (CDU) wird zum ersten Gesamtberliner Bürgermeister seit 1947 gewählt.

Anzeige

1984 – Steve Jobs, Mitbegründer der Computerfirma Apple, stellt im kalifornischen Cupertino den ersten Macintosh vor. Es ist der erste Computer mit grafischer Benutzeroberfläche und Maus.

1921 – Auf einer Konferenz in Paris (bis 29. Januar) vereinbaren die Alliierten Höhe und Zahlungsmodus der deutschen Reparationszahlungen für den Ersten Weltkrieg. 269 Milliarden Goldmark sollen in 42 Jahresraten gezahlt werden.

Prominente Geburtstage am 24. Januar

Wer wurde am 24. Januar geboren?

1961 – Guido Buchwald (60), deutscher Fußballspieler, Fußballweltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft (1990)

1961 – Nastassja Kinski (60), deutsche Schauspielerin („Reifezeugnis“, „Paris, Texas“)

Anzeige

1941 – Neil Diamond (80), amerikanischer Popsänger und Songschreiber („Cherry Cherry“, „Sweet Caroline“)

1940 – Joachim Gauck (81), deutscher Politiker, Bundespräsident 2012–2017, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen der DDR 1990–2000

1776 – E.T.A. Hoffmann, deutscher Schriftsteller (Roman „Lebens-Ansichten des Katers Murr“) und Komponist (Oper „Undine“), gestorben 1822

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”

Prominente Todestage am 24. Januar

Wer ist am 24. Januar gestorben?

2016 – Helmut Oeller, deutscher Medienmanager, Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks 1971–1987, Präsident der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) in München 1984–1996, geboren 1922

2011 – Bernd Eichinger, deutscher Filmproduzent („Das Parfum“, „Der Untergang“), geboen 1949

RND/ mit dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen