Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Erneut Hunderte Teilnehmer bei Corona-Demo in Wolgast

In Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern haben sich am Mittwochabend erneut Hunderte Menschen zu einer Demonstration gegen die aktuelle Corona-Politik und die damit verbundenen Maßnahmen versammelt.

In Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern haben sich am Mittwochabend erneut Hunderte Menschen zu einer Demonstration gegen die aktuelle Corona-Politik und die damit verbundenen Maßnahmen versammelt.

Wolgast. In Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern haben sich am Mittwochabend erneut Hunderte Menschen zu einer Demonstration gegen die aktuelle Corona-Politik und die damit verbundenen Maßnahmen versammelt. In der Spitze nahmen bei dem angemeldeten Protest unter dem Motto „Unverhältnismäßige Corona-Maßnahmen“ nach Schätzungen der Polizei rund 1200 Menschen teil, die „Ostsee-Zeitung“ berichtete sogar von 1700 Teilnehmern. Entlang der Bundesstraße 111 und im Stadtgebiet kam es in den Abendstunden zeitweise zu Verkehrseinschränkungen und Straßensperrungen. Die Polizei war mit rund 120 Einsatzkräften vor Ort.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehrere Demonstranten hätten sich zu Beginn und im Laufe der Versammlung nicht an die Auflage zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gehalten, teilte die Polizei weiter mit. Die Beamten hätten daraufhin Kontakt zur Versammlungsleitung aufgenommen und die Demonstranten zusätzlich über Lautsprecher zur Einhaltung der Maskenpflicht aufgefordert.

Bereits am vergangenen Mittwoch hatten sich laut Polizei bis zu 650 Kritiker und Gegner staatlicher Corona-Maßnahmen in der Stadt im Landkreis Vorpommern-Greifswald versammelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen