• Startseite
  • Panorama
  • Wintersturm „Bella“ in Frankreich: Verwüstungen und Stromausfälle

Wintersturm „Bella“ in Frankreich: Verwüstungen und Stromausfälle

  • 18.000 Haushalte in Frankreich waren am Montagmorgen von Stromausfällen betroffen.
  • 1500 Beschäftigten sind im Einsatz, um die Schäden zu beheben.
  • Frankreichs Wetterdienst Météo France warnte am Montag vor Schneefall in Teilen des Landes und vor erheblichen Einschränkungen im Straßenverkehr.
Anzeige
Anzeige

Paris. Tausende Menschen sind wegen des Wintersturms „Bella“ in Frankreich weiter ohne Strom. Am Montagmorgen waren rund 18.000 Haushalte im Zentrum des Landes betroffen, wie der Netzbetreiber Enedis mitteilte. Ein Grund sei der heftige Schneefall. Der Betreiber ist mit mehr als 1500 Beschäftigten im Einsatz, um die Schäden zu beheben. Am Sonntagabend waren rund 34.000 Haushalte in der Mitte und im Osten des Landes ohne Strom.

Von Nordfrankreich bis zur Atlantikküste über das Zentralmassiv wurden viele Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt, wie der Sender BFMTV berichtete. Es habe zahlreiche Einsätze der Feuerwehr gegeben. Frankreichs Wetterdienst Météo France warnte am Montag vor Schneefall in Teilen des Landes sowie vor erheblichen Einschränkungen im Straßenverkehr. Den Meteorologen zufolge soll „Bella“ nach Süden weiterziehen und dort für heftige Winde im Mittelmeerraum sorgen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen