Wildkatzenbabys tappen in Fotofalle im Harz

  • Durch einen Zufall ist im Harz ein ganz besonderes Tierfoto entstanden.
  • Eine automatische Wildkamera hat eine Wildkatze mit drei Jungtieren abgelichtet.
  • Solche Aufnahmen sind sehr selten, sagt ein Sprecher des Nationalparks.
Anzeige
Anzeige

Lutter. Im Harz ist durch Zufall ein besonderes Tier-Foto entstanden: Eine automatische Wildkamera, die eigentlich Informationen über Luchse sammeln soll, hat eine Wildkatze mit drei Jungtieren abgelichtet. Der Schnappschuss sei in der Nähe von Lutter gelungen, teilte der Landkreis Goslar am Dienstag mit.

"Derartige Aufnahmen sind sehr selten", sagte der Luchs-Experte des Nationalparks Harz, Ole Anders. Wildkatzen brächten zwar öfter drei oder auch vier Junge zur Welt. Dass eine so große Familie von einer Wildkamera erfasst werde, sei aber die absolute Ausnahme.

Zehn Wildkameras in Wäldern

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Landkreis Goslar und der Nationalpark Harz haben nach Angaben eines Kreissprechers beschlossen, gemeinsam Informationen über das Vorkommen von Luchsen im nördlichen Harzvorland zu sammeln. Dazu wurden in mehreren größeren Waldgebieten in Abstimmung mit den Landesforsten insgesamt zehn Wildkameras installiert.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen