• Startseite
  • Panorama
  • Wettervorhersage: Regen, Wolken, Schnee - Wochenstart bleibt winterlich

Regen, Wolken, Schnee: Wochenbeginn bleibt winterlich

  • Seit Tagen ist es in Deutschland nass und kalt.
  • Das soll auch zu Wochenbeginn so bleiben.
  • In einigen Regionen gibt es auch noch mal Schnee.
Anzeige
Anzeige

Offenbach. Ein wechselhafter Mix aus Regen, Wolken und Schnee bestimmt den Wochenstart in Deutschland. In den vergangenen Tagen habe sich das Winterwetter selbst im sonst schneearmen Rhein-Main-Gebiet angekündigt, erklärte der Meteorologe Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Trotzdem ist es demnach unklar, ob die winterlichen Temperaturen in den kommenden Tagen bleiben.

Zum Wochenstart wird es laut DWD wechselhaft bewölkt mit kurzen Auflockerungen. Es bleibe dabei überwiegend trocken. Nur in Ostseenähe, von der Lausitz bis zum Erzgebirge sowie am Alpenrand könne es zu einzelnen Schneeschauern kommen. Die Höchstwerte liegen zwischen null Grad im Osten und fünf Grad am Rhein. In der Nacht zum Dienstag komme von Westen Regen auf, der sich auf den Südwesten des Landes ausbreite. In den tiefsten Lagen sei mit Schnee zu rechnen, der im Tagesverlauf teils in Regen übergehe. Es ist mit verbreiteter Glätte bei Tiefstwerten zwischen zwei und minus fünf Grad zu rechnen.

Den Meteorologen zufolge breiten sich am Dienstagmorgen die Niederschläge gebietsweise von der Nordsee bis nach Franken aus. Im Westen und im Süden kann es sich auflockern. Die Temperaturen erreichen maximal minus ein Grad in Vorpommern und sieben Grad am Oberrhein.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen