• Startseite
  • Panorama
  • Wetter: Winter kehrt zurück - Schnee in den Mittelgebirgen, Lawinengefahr in den Alpen

Der Winter kehrt zurück: Schnee in den Mittelgebirgen, Lawinengefahr in den Alpen

  • Rund um den kalendarischen Frühlingsbeginn wird es noch einmal winterlich in Deutschland.
  • In den Mittelgebirgen und den Alpen soll es weiter schneien, teilweise herrscht Lawinengefahr.
  • Auch am Wochenende erwarten Deutschland niedrige Temperaturen.
Anzeige
Anzeige

Die niedrigsten Temperaturen stehen Deutschland diese Woche noch bevor, sagt Meteorologe Jürgen Schmidt vom Wetterkontor. Ausgerechnet Samstag, der Tag des kalendarischen Frühlingsanfangs, wird der kälteste Tag der Woche in Deutschland.

Winde aus dem kalten Norden

Schuld daran sind Winde von Nordosten, die bereits am Freitag für Kälte im Nordosten Deutschlands sorgen und einen Tag später im Südwesten der Republik ankommen. „In München, Leipzig oder Dresden wird es daher wahrscheinlich bis zu zwei Grad kalt werden“, sagt Schmidt. Mit Glätte auf den Straßen in den Morgen- und Abendstunden sei die ganze Woche zu rechnen.

Anzeige

Für die Bewohner der Mittelgebirge und Alpenregionen bedeutet der Märzwinter noch einmal Schneefall. Grund dafür sind die kalten Nordwinde, die die Wolken gegen die Bergketten lenken.

Lawinengefahr in den Alpen

Nach den Schneefällen der vergangenen Tage herrscht in den Hochlagen der bayerischen Alpen bereits große Lawinengefahr. Für die Allgäuer und Werdenfelser Alpen und die Berchtesgadener Alpen hat der bayerische Landeswarndienst teilweise die zweithöchste Warnstufe 4 ausgesprochen und mitgeteilt, dass auch in anderen Alpenregionen die Gefahr erheblich sei. Mit Blick auf die kommenden Tage bleibt die Lawinenlage angespannt. Ausflügler sollten in den Alpen daher große Vorsicht walten lassen, rät der Lawinenwarndienst.

Anzeige

Schneefälle in den Mittelgebirgen

Nicht nur in den Alpen, auch in Harz, Sauerland, Thüringer Wald und dem Schwarzwald sei in den kommenden Tagen mit weiteren Schneefällen zu rechnen, erklärt Meteorologe Schmidt.

Anzeige

Erst gegen Ende der Woche nehmen die Niederschläge ab, so erwartet die Deutschen am Samstag zwar ein kühler, aber immerhin trockener Frühlingsanfang.

RND/naw

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen