Windig, kühl und nass: In Deutschland wird es ungemütlich

  • Die Deutschen können für nächste Woche ihre Regenjacken griffbereit halten.
  • Das Wetter wird nicht nur kühler, sondern auch windiger und nasser.
  • An der Nordsee und im Bergland drohen Sturmböen.
Anzeige
Anzeige

Offenbach. Das Wetter der nächsten Tage wird ungemütlich. In der kommenden Woche liegen die Höchstwerte meist nur noch zwischen 9 und 15 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mitteilte.

Die Tiefdruckgebiete bringen nicht nur kühleres, sondern auch windiges und nasses Wetter nach Deutschland. An der Nordsee und im Bergland können Sturmböen mit bis zu 80 Stundenkilometern übers Land fegen.

Schnee und Regen ziehen Dienstag ab

Am Alpenrand müsse man sich zu Beginn der neuen Woche auf länger anhaltenden Regen einstellen. Die Schneefallgrenze sinke in der Nacht zum Dienstag bis auf 1200 Meter. Erst im Laufe des Dienstags ziehen Schnee und Regen wieder ab.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen