• Startseite
  • Panorama
  • Wetter in Deutschland: Winter Comeback - Wetterdienst kündigt Schnee im Süden an

Winter kommt zurück: Deutscher Wetterdienst kündigt Schnee im Süden an

  • Es wird wieder kälter in Deutschland: In einigen Teilen des Landes wird zum Ende der Woche Schnee erwartet.
  • Besonders in der Nähe der Alpen muss die Winterjacke wieder angezogen werden.
  • In Mitteldeutschland bleibt es hingegen sonnig und trocken – der Regenschirm kann zu Hause bleiben.
Anzeige
Anzeige

Die frühlingshaften und warmen Temperaturen sind im Süden Deutschlands nur von kurzer Dauer. Obwohl es zum Ende der Woche noch sonnige Abschnitte geben soll, kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Donnerstagnacht schauerartige Niederschläge und Schnee im Süden an. Die Winterjacke sollte also noch nicht im Keller verstaut werden.

Schnee am Alpenrand

Besonders am Alpenrand werden länger andauernde Schneefälle ab 1000 bis 1200 Meter erwartet. Zum Freitagabend hin soll die Schneefallgrenze sogar bis ins Tiefland sinken. Mit den vorerst letzten Flocken am Alpenrand rechnet der DWD aber schon am Samstag.

Anzeige

Mit der Nacht zum Sonntag bleibt es im Süden klar und trocken, am Alpenrand werden aber Wintertemperaturen von minus 10 Grad erwartet.

Anzeige

Sonnig und trocken in Mitteldeutschland

In der Mitte Deutschland wird es am Wochenende hingegen milder. Auch der Regenschirm kann getrost zu Hause bleiben: Schauer sollen ausbleiben, dafür kommt die Sonne raus.

Anzeige
Video
Wetterexperte erklärt: Darum ist es gerade so neblig
1:38 min
Autofahrer hassen es: Mit dem Herbstanfang halten auch oft dicke Nebelschwaden Einzug.  © RND/Wetterkontor

Im Norden werden die Menschen erst mal keine Sonnenstrahlen zu Gesicht bekommen, dafür aber eine dichte Bewölkung und Nebel. Die nächste Woche startet auch weitgehend trocken – abgesehen von einzelnen Tropfen im Nordosten.

RND/am

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen