Kälte und vereinzelt Schnee: Es bleibt winterlich am Wochenende

Die Temperaturen bewegen sich am Wochenende um die null Grad.

Die Temperaturen bewegen sich am Wochenende um die null Grad.

In Deutschland ist im neuen Jahr der Winter angekommen. Kalte Temperaturen brachten vielerorts bereits Schnee. Und das winterliche Wetter geht auch am kommenden Wochenende weiter, wie Meteorologin Janina Lersch vom Portal „Wetterkontor“ dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) erklärt. „Es bleibt kalt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt“, sagt die Expertin. Am Freitag liegen demnach die Temperaturen zwischen minus sechs und plus zwei Grad. Allerdings werde es deutlich weniger schneien als zuletzt. „Im Osten kann es weiterhin leichte Schneeschauer geben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Samstag wechseln sich dann Sonne und Wolken bei ähnlichen Temperaturen wie am Vortag ab. Schneien werde es dann wahrscheinlich kaum noch. „Höchstens im äußersten Westen“, sagt Lersch. Entlang des Rheins sollen die Temperaturen allerdings nicht mehr unter null Grad fallen.

Niederschläge ziehen Richtung Inland

Am Sonntag ziehen die Niederschläge von Westen in Richtung Inland. Schnee könnte es westlich einer Linie von Schleswig-Holstein bis in den Osten Bayerns geben. „Östlich dieser gedanklich gezogenen Linie wird der Niederschlag im Laufe des Tages als Regen auftreten. Ganz im Osten bleibt es aber trocken“, erklärt die Meteorologin. Nachts könnte es am Wochenende auf den Straßen wieder glatt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Start in die neue Woche wird dann im Südwesten Deutschlands wieder etwas freundlicher. Ansonsten könne es wechselhaft bleiben, so Lersch. „Regen und Schnee wechseln sich regional und je nach Höhenlage ab.“ Die Temperaturen werden im Wochenverlauf milder.

RND/nis

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Top Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken