Weiter Hitze in Bulgarien - Großbrände unter Kontrolle

  • In Bulgarien herrschen weiter Temperaturen um die 40 Grad.
  • In 24 der 28 Regionen wird die zweithöchste Alarmstufe ausgerufen.
  • Die Einsatzkräfte haben die Großbrände im Land aber unter Kontrolle.
Anzeige
Anzeige

Sofia. Bulgarien wird weiter von einer Hitzewelle mit Temperaturen um 40 Grad heimgesucht. Die zweithöchste Alarmstufe Orange wurde am Donnerstag in 24 der 28 Regionen ausgerufen - auch in der Hauptstadt Sofia mit rund 1,5 Millionen Einwohnern. Die Schwarzmeerküste soll bei Temperaturen bis 31 Grad von der großen Hitze verschont bleiben. Am Freitag wird es den Prognosen zufolge etwas Abkühlung mit Gewittern geben.

Die beiden Großbrände im Süden des Balkanlandes konnten unter Kontrolle gebracht werden, wie bulgarische Medien am Donnerstag berichteten. Die Löscharbeiten gingen in der Nacht zum Donnerstag weiter. Dabei kamen am Mittwoch zwei Forstarbeiter ums Leben, einer erlitt schwere Verbrennungen. Wegen der extrem hohen Waldbrandgefahr rief Interims-Regierungschef Stefan Janew die Bevölkerung zu Wachsamkeit auf.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen