Weißer Pfau Romeo verschwunden – Polizei geht von Diebstahl aus

  • Unbekannte sollen einen frei laufenden weißen Pfau von einem Bauernhof gestohlen haben.
  • Die Besitzerin entdeckte statt des Tiers nur ausgerissenes Gefieder und Blut.
  • Pfau Romeo soll 200 Euro wert sein.
Anzeige
Anzeige

Wallerfangen. Unbekannte sollen im Kreis Saarlouis einen weißen Pfau gestohlen haben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hat die Eigentümerin den seltenen Vogel abends noch bei seiner vier Meter hohen Schlafstelle auf dem heimischen Bauernhof in Wallerfangen gesehen. Am darauffolgenden Morgen sei der Pfau verschwunden gewesen.

Die Besitzerin habe nur noch frisches Blut und ausgerissenes Gefieder entdecken können. Trotz zehnstündiger Suche sei das Tier am Freitag nicht auffindbar gewesen. Pfauen sind laut der Besitzerin standorttreu und kehren normalerweise nach gelegentlichen Spaziergängen in ihr Zuhause zurück. Man gehe daher von einem Diebstahl aus. Das frei laufende Tier mit Namen Romeo ist den Angaben zufolge etwa 200 Euro wert. Die genauen Umstände der Tat seien bisher unklar, die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, hieß es weiterhin.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen