• Startseite
  • Panorama
  • Weil sie keine Maske trägt: Biomarktleiter räumt Einkaufswagen von Kundin aus

Weil sie keine Maske trägt: Biomarktleiter räumt Einkaufswagen von Kundin aus

  • Eine Kundin betritt einen Erfurter Biomarkt ohne Maske.
  • Als sie sich standhaft weigert, einen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen, beginnt der Filialleiter, ihren Einkaufswagen wieder auszuräumen.
  • Inzwischen hat sich auch die Biosupermarktkette geäußert.
Anzeige
Anzeige

Erfurt. Seit Monaten herrscht in Deutschland die Maskenpflicht im Einzelhandel – doch immer wieder gibt es Zwischenfälle mit Personen, die sich weigern, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Andere wiederum können aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen, ein Attest befreit sie in diesem Fall von der Pflicht. In einem Supermarkt in Erfurt ist es jetzt zu einer Begegnung gekommen, die in sozialen Medien hohe Wellen schlägt: Eine Kundin betrat den Alnatura-Biomarkt ohne entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung. Von dem Filialleiter des Marktes wurde sie daraufhin des Geschäftes verwiesen – zuvor räumt dieser jedoch ihren Einkaufswagen wieder aus.

Frau will Attest besitzen – weigert sich aber, es vorzuzeigen

Ein von der Frau aufgenommenes und in den sozialen Netzwerken geteiltes Video zeigt einen Teil der Auseinandersetzung zwischen ihr und dem Supermarktleiter: Zu sehen ist, wie dieser ihre Einkäufe aus dem Wagen wieder in die dafür vorgesehenen Regale und Kisten räumt. Was zwischen den beiden zuvor vorgefallen ist, ist nicht eindeutig klar. Fest steht aber, dass die Frau den Markt ohne Maske betreten hatte. Auf Bitten des Leiters, einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen, sagte diese, sie besäße ein Attest – vorzeigen wollte die Frau es aber nicht.

Anzeige

In dem Video ist zu hören, wie die Frau sagt: „Ich habe ein Attest. Aber ich muss Ihnen doch nicht mein Attest zeigen. Ich zeig’s gerne der Polizei.“ Davon lässt sich der Filialleiter aber nicht wirklich beeindrucken, er räumt ihren Einkaufswagen leer – die Frau verlässt daraufhin den Biomarkt.

Das Video, das die Diskussion zwischen dem Mann und der Frau zeigt, verbreitete sich schnell in den sozialen Medien.

Inzwischen hat auch die Biosupermarktkette auf den Vorfall reagiert. Alnatura stellt sich in einem Facebook-Beitrag voll und ganz hinter den Erfurter Filialleiter und betont zudem, dass jener Situation, die auf Video festgehalten wurde, eine Diskussion vorausging, in der die Kundin mehrfach dazu aufgefordert wurde, „eine Maske zu tragen oder ihr Befreiungsattest vorzuzeigen“. Beides habe sie verweigert. „Daher stehen wir zu 100 Prozent hinter dem Verhalten unseres Marktleiters“, heißt es in der Stellungnahme.

Anzeige

Die Verantwortlichen berufen sich darauf, zum Schutz aller Kunden sowie Mitarbeiter die Maskenpflicht zu beachten.

Anzeige

Ob der Frau, die das Video aufgenommen hat, tatsächlich ein Attest vorliegt, das sie vom Tragen einer Maske befreit, ist nicht bekannt.

RND/liz

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen