• Startseite
  • Panorama
  • Weil er sich beschwerte: Mann von lärmenden Jugendlichen mit Messer niedergestochen

Weil er sich beschwerte: Mann von lärmenden Jugendlichen mit Messer niedergestochen

  • Ein 61 Jahre alter Mann ist in Nordhessen von zwei Jugendlichen mit einem Messer angegriffen und dabei schwer verletzt worden.
  • Zuvor soll er die beiden jungen Männer angesprochen haben, weil diese auf einer Parkbank Lärm gemacht haben.
  • Die beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen wurden von der Polizei festgenommen.
Anzeige
Anzeige

Lohfelden. Die Polizei hat in Nordhessen zwei Jugendliche festgenommen, die einen Mann niedergestochen haben sollen. Der 61-Jährige hatte den Ermittlungen zufolge die beiden 15 und 16 Jahre alten Jungen angesprochen, weil sie auf einer Parkbank lärmten, wie die Polizei in Kassel am Montag mitteilte. Dabei soll einer der beiden Verdächtigen dem 61-Jährigen ein Messer in den Oberkörper gerammt haben.

Der schwer verletzte Mann flüchtete und alarmierte die Polizei. Eine Streife nahm das Duo kurz nach dem Zwischenfall am Samstagabend in Lohfelden (Kreis Kassel) fest. "Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Opfers kann ein versuchtes Tötungsdelikt derzeit nicht ausgeschlossen werden", teilte die Polizei mit und rief etwaige Zeugen auf, sich zu melden.

Lesen Sie auch: Wieder schrecklicher SUV-Unfall: Auto rast über Bürgersteig, zwei Frauen tot

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen