Wegen Maskenpflicht: Vater schlägt auf Schulleiter ein

  • An einer Grundschule in Bielefeld ist ein Vater völlig ausgerastet.
  • Der Schulleiter hatte ihn aufgefordert, eine Maske aufzusetzen.
  • Der Mann weigerte sich, das zu tun – und schlug kurzerhand auf den Rektor ein.
Anzeige
Anzeige

Bielefeld. In Bielefeld (NRW) ist ein Vater an einer Schule völlig ausgerastet. Der Grund: Der Schulleiter hatte ihn aufgefordert, eine Maske zu tragen. Der Vater schlug daraufhin auf ihn ein.

Wie die „Neue Westfälische“ berichtet, war der Vater morgens in die Grundschule gekommen, um seine Kinder während des laufenden Schulbetriebs zu besuchen. Dabei verstieß er jedoch gegen die Corona-Maßnahmen, die an Schulen in Nordrhein-Westfalen auch die Maskenpflicht beinhalten.

Polizei führt Vater ab

Der Leiter der Schule soll den Mann daraufhin aufgefordert haben, eine Maske aufzusetzen. Doch der Vater kam der Aufforderung nicht nach – stattdessen legte er sich mit dem Rektor an. Als der Rektor schließlich versuchte, den Mann des Schulgeländes zu verweisen, verletzte dieser den Schulleiter mit einem Faustschlag.

Anzeige

Der Rektor alarmierte daraufhin die Polizei. Der Vater wurde von den Einsatzkräften abgeführt. Anschließend soll er dem Kriseninterventionsdienst übergeben worden sein.

Bielefeld war in den vergangenen Wochen stark von Corona-Neuinfektionen betroffen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert der Stadt liegt aktuell bei 175.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen