Wechselhaftes Wetter zum Wochenstart in Deutschland

  • Nach einem unbeständigen Wochenende startet auch die neue Woche mit wechselhaftem Wetter.
  • Vor allem in der Mitte und im Süden gibt es am Montag Schauer und Gewitter.
  • Im Norden soll es hingegen weniger Regen geben, und auch die Sonne zeigt sich öfter.
Anzeige
Anzeige

Offenbach. Die neue Woche startet in ganz Deutschland mit wechselhaftem Wetter. Vor allem in der Mitte und im Süden wird es am Montag stark bewölkt mit Schauern und Gewittern, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mit. Im Norden soll es hingegen weniger regnen und auch die Sonne lässt sich öfter blicken. Die Höchstwerte liegen im Norden zwischen 11 und 15 Grad, im Rest von Deutschland zwischen 14 und 22 Grad.

Auch in der Nacht zum Dienstag bleibt es im Süden und Osten bewölkt und regnerisch. Die Temperaturen sinken auf 9 bis 0 Grad, vereinzelt kann es zu Bodenfrost kommen. Am Dienstag wird es laut DWD weitgehend sonnig und trocken, nur im Süden und Osten kann es Schauer geben. Die Höchstwerte liegen zwischen 11 Grad im Nordosten und 20 Grad im Südwesten. Am Mittwoch wandern die Wolken laut Vorhersage in den Norden, ansonsten bleibt es meist sonnig und trocken. Am kältesten wird es mit 14 Grad an der Ostsee, am wärmsten mit 22 Grad am Oberrhein.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen