• Startseite
  • Panorama
  • Wasserleiche im Glan bei Odernheim: Es ist der vermisste 13-Jährige aus Meisenheim

Junge wurde über drei Wochen vermisst: Leiche von 13-Jährigem in Fluss gefunden

  • Bei Odernheim (Rheinland-Pfalz) ist die Leiche eines Jungen in einem Fluss entdeckt worden.
  • Dabei handelt es sich den Angaben der Polizei zufolge um einen 13-Jährigen, der seit mehr als drei Wochen vermisst wurde.
  • Derzeit werde von einem Unfall ausgegangen, es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden.
Anzeige
Anzeige

Kaiserslautern/Odernheim. In dem Fluss Glan ist bei Odernheim (Kreis Bad Kreuznach) die Leiche eines vermissten 13 Jahre alten Jungen gefunden worden. Es gebe „keinen vernünftigen Zweifel“ daran, dass es sich bei dem Toten um den vermissten Jungen aus Meisenheim handele, teilte die Polizei am Dienstag mit. Mitarbeiter einer sozialen Einrichtung hatten die Leiche demnach am Montagnachmittag bei Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser in Ufernähe gefunden, sagte eine Sprecherin.

Die Polizei geht den Angaben zufolge von einem Unfall aus. Hinweise auf Fremdverschulden lägen nicht vor, hieß es. Die Polizei vermutet, dass der Junge ertrunken ist, wie die Sprecherin sagte. Er habe nicht schwimmen können. Eine Obduktion soll die Todesursache nun klären.

Der 13-Jährige mit Autismus wurde seit mehr als drei Wochen vermisst. Der Junge hatte die Wohnanlage einer Einrichtung in Meisenheim in unbekannte Richtung verlassen und war seitdem verschwunden. Die Polizei suchte zwischenzeitlich mit Rettungskräften und Personenspürhunden nach dem Vermissten.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen