Wasserbüffel attackiert Menschen in Wales: ein Toter

  • Im britischen Wales hat ein Wasserbüffel mehrere Menschen angegriffen.
  • Dabei wurde ein 57 Jahre alter Mann getötet.
  • Ein 19-jähriger Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.
Anzeige
Anzeige

Gwehelog. Ein Wasserbüffel hat im britischen Landesteil Wales mehrere Menschen angegriffen und dabei einen 57-jährigen Mann getötet. Er starb noch am Unglücksort in Gwehelog, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein 19-Jähriger wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Das Tier verletzte außerdem eine 22 Jahre alte Frau schwer am Bein.

Der Wasserbüffel wurde noch an Ort und Stelle getötet. Wie es genau zu dem Unglück in der sehr ländlichen Region kam, war am Abend zunächst noch unklar.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen