Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wälder auf der griechischen Insel Euböa brennen unkontrolliert weiter

Menschen beobachten die Flammen, die Bäume während eines Waldbrandes im Dorf Avgaria auf der Insel Euböa verbrennen.

Menschen beobachten die Flammen, die Bäume während eines Waldbrandes im Dorf Avgaria auf der Insel Euböa verbrennen.

Athen. Die großen Waldbrände auf der griechischen Insel Euböa lodern weiterhin unkontrolliert. In der Nacht zu Dienstag gelang es Feuerwehr, Anwohnern und Freiwilligen erneut, mehrere Orte vor den Flammen zu schützen. Allerdings seien Wald und landwirtschaftlich genutzte Flächen rund um die Dörfer verbrannt, berichteten griechische Medien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Allmählich besteht Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation auf der zweitgrößten griechischen Insel. Zum einen ist so viel verbrannt, dass das Feuer stellenweise von allein erlischt, weil die Flammen keine Nahrung mehr finden. Zum anderen sind die meisten anderen Brände im Land mittlerweile unter Kontrolle, und die Einsatzkräfte können sich auf Euböa konzentrieren. Als weiterer positiver Faktor gilt, dass es am Dienstag in der Region keinen starken Wind gab, der die Flammen zusätzlich hätte anheizen können.

Regierung in Athen will Hilfsmaßnahmen bekanntgeben

Am Dienstagnachmittag will die Regierung in Athen die ersten Maßnahmen zum Wiederaufbau verbrannter Häuser und zur Hilfe für betroffene Bürger bekannt geben. Am Montagabend hatte der Premier versprochen, dass die Hilfe schnell und unbürokratisch umgesetzt werden soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen