• Startseite
  • Panorama
  • Vorwurf der Verschleierung von sexuellem Missbrauch: Papst Franziskus entfernt Bischof aus Amt

Vorwurf der Verschleierung von sexuellem Missbrauch: Papst Franziskus entfernt Bischof aus Amt

  • Wegen des Vorwurfs der Verschleierung von sexuellem Missbrauch hat Papst Franziskus den polnischen Bischof Janiak dauerhaft aus dem Amt entlassen.
  • Der Rücktritt deutet darauf hin, dass der Vatikan Beweise für Vorwürfe gefunden hat, die in einer Dokumentation über sexuellen Missbrauch in Polen erhoben wurden.
  • Janiak war seit 2012 Bischof von Kalisz.
Anzeige
Anzeige

Rom. Papst Franziskus hat einen wegen des Vorwurfs der Verschleierung von sexuellem Missbrauch in Polen entlassenen Bischof dauerhaft aus dem Amt entfernt. Franziskus nahm am Samstag den Rücktritt von Edward Janiak als Bischof von Kalisz an. Er bestätigte, dass der Erzbischof von Lodz, Grzegorz Rys, vorübergehender Verwalter der Diözese sei.

Der Rücktritt deutet darauf hin, dass der Vatikan Beweise für Vorwürfe gefunden hat, die in einer Dokumentation über sexuellen Missbrauch in Polen erhoben wurden. Darin wurden zwei Fälle von Priestern aufgedeckt, die Kinder missbraucht haben sollen. Für die Bearbeitung der Fälle war Janiak zuständig.

Franziskus hatte Janiak im Juni angeordnet, Kalisz zu verlassen. Er untersagte ihm, für die Dauer der Ermittlungen Einfluss auf die Leitung der Diözese auszuüben. Janiak war seit 2012 Bischof von Kalisz.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen