Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei in Mainz reagiert auf Vorfall in Volkmarsen

Der Rosenmontagsumzug in Mainz.

Der Rosenmontagsumzug in Mainz.

Mainz. Die Polizei in Mainz hat an Rosenmontag spontan auf den Vorfall bei einem Karnevalsumzug im nordhessischen Volkmarsen reagiert und überwacht mit Drohnen gezielt Zufahrtsstraßen. Ziel sei es, “auffällige Fahrzeugbewegungen” frühzeitig zu erkennen, teilte die Polizei in Mainz mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Drohnen seien eigentlich dafür vorgesehen gewesen, gefahrenträchtige Situationen rund um den Bereich des Rosenmontagszuges auszumachen. Nun würden sie an den Rändern des Veranstaltungsraumes genutzt. Wegen des Rosenmontagszuges sind knapp 500.000 Menschen in Mainz unterwegs. In Volkmarsen war ein Autofahrer in einen Rosenmontagsumzug gefahren. Nach ersten Meldungen wurden mehrere Menschen verletzt, der Fahrer wurde festgenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen