Vierjährige startet Auto und fährt Oma um

  • Ein vierjähriges Mädchen hat mit einem PKW offenbar seine Oma umgefahren.
  • Die 61-Jährige erlitt eine Schulterverletzung und das Mädchen eine leichte Schürfwunde.
  • Am Wagen sei laut Polizei ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden.
Anzeige
Anzeige

Brüel. In einem Dorf bei Brüel (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist eine Vierjährige offenbar ins Auto ihrer Großmutter geklettert, hat den Wagen gestartet und die Oma umgefahren.

Da der Rückwärtsgang im Fahrzeug eingelegt war, habe sich das Auto nach dem Starten anscheinend sofort in Bewegung gesetzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit dem Hinweis mit, dass der ganze Vorgang größtenteils noch nicht geklärt sei. Die Beteiligten konnten demnach noch nicht befragt werden.

Die 61-jährige Großmutter soll noch versucht haben, das rückwärts fahrende Auto zu stoppen. Dies gelang nicht: “Nach der Kollision mit der Frau fuhr das Auto weiter vom Grundstück auf die Straße, prallte gegen zwei Steine und kam wenig später an dem Carport des betreffenden Grundstücks zum Stehen”, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Am Wagen sei ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden. Die Oma kam mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus, das Kind erlitt leichte Hautabschürfungen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen