Vier neue Corona-Infektionen: Brisbane geht in den Lockdown

  • In der drittgrößten australischen Stadt Brisbane hat es vier neue Corona-Infektionen gegeben.
  • Dort gilt nun ab Montagabend ein dreitägiger Lockdown.
  • Australien ist vergleichsweise gut und mit einem geringen Infektionsgeschehen durch die Pandemie gekommen.
Anzeige
Anzeige

Brisbane. Wegen neu aufgetretener Infektionen mit dem Coronavirus gilt in der drittgrößten australischen Stadt Brisbane ab Montagabend ein dreitägiger Lockdown. Die Gesundheitsbehörden hätten vier neue Fälle lokal übertragener Infektionen ausgemacht, sagte die Regierungschefin des Staats Queensland, Annastacia Palaszczuk. Der Lockdown sei nötig, um die Kontakte nachverfolgen zu können.

Australien hat die Eindämmung des Infektionsgeschehens bislang vergleichsweise gut im Griff. Die Impfkampagne hat allerdings gerade erst begonnen, weniger als ein Prozent der Bevölkerung ist bislang geimpft. In Brisbane leben mehr als 2,5 Millionen Menschen. Sie müssen nun Mund-Nasen-Masken tragen und vorerst weitgehend zu Hause bleiben.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen