Viel Sonne in den nächsten Tagen: Waldbrandgefahr steigt

  • Hoch “Odilo” beschert Deutschland auch in den kommenden Tagen sonniges Wetter.
  • Am Dienstag ziehen nur im Osten im Laufe des Tages einige Quellwolken auf.
  • Die Temperaturen erreichen demnach Höchstwerte von 13 bis 23 Grad.
Anzeige
Anzeige

Offenbach. Kein Regen in Sicht: Hoch "Odilo" beschert Deutschland in den kommenden Tagen sonniges und trockenes Wetter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag mitteilte. Der Waldbrandgefahrenindex ist dem DWD zufolge in Teilen des Nordostens mittlerweile auf der höchsten Stufe fünf angelangt. Zwar steige das Schauerrisiko am Wochenende an, flächendeckender Regen sei allerdings nicht zu erwarten, sagte ein Sprecher. Der aber sei "eigentlich dringend notwendig".

Es bleibt laut DWD zunächst bei strahlend blauem Himmel. Am Dienstag ziehen nur im Osten im Laufe des Tages einige Quellwolken auf. Die Temperaturen erreichen demnach Höchstwerte von 13 bis 23 Grad. Dazu dreht der Wind teils kräftig auf. Am Mittwoch bewegen sich die Tageshöchstwerte bei viel Sonnenschein laut Vorhersage zwischen 15 Grad in Vorpommern und bis 24 Grad an Rhein und Mosel. Es bleibt demnach windig.

Am Donnerstag sieht es bei maximal 19 bis 25 Grad ähnlich aus: viel Sonne, fast keine Wolken, aber der Wind lässt dem DWD zufolge etwas nach.

Video
Lockerungen: Geschäfte öffnen wieder
2:06 min
Die ersten Lockerungen der Maßnahmen, um die Coronapandemie einzudämmen, sind seit heute in Kraft getreten.  © Reuters

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen