Video als Sinnbild der Corona-Krise: Gabelstapler verlädt Leichen in New York

Ein Gabelstapler verlädt vor einem Krankenhaus in Brooklyn Leichen in einen Kühllaster.

Ein Gabelstapler verlädt vor einem Krankenhaus in Brooklyn Leichen in einen Kühllaster.

New York City. Es sind schockierende Bilder: Vor einem Krankenhaus im New Yorker Bezirk Brooklyn werden Corona-Tote mit einem Gabelstapler in einen Kühl-Lkw verladen. Ein Video mit den verstörenden Szenen wird zurzeit in sozialen Medien tausendfach geteilt, wie die “New York Post” berichtet. Das Video wird in der Metropole zum Sinnbild der Coronavirus-Krise.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann, der das Video aufnimmt, sitzt scheinbar selber in einem Auto auf der anderen Straßenseite und beobachtet die Szenen in Brooklyn. “Das ist echt. Das ist Brooklyn”, hört man ihn sagen. “Sie setzen die Leichen in den Sattelzug. (...) Das ist kein Scherz. (...) Das ist das Brooklyn Hospital”, sagt er, während er mit den Tränen kämpft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das Brooklyn Hospital Center habe bisher nicht auf eine Anfrage reagiert, schreibt die “New York Post”. Ein “Bild”-Reporter habe jedoch beobachtet, wie sich das Prozedere am Montag wiederholte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

“Wir mussten einen Kühlwagen besorgen, um die Leichen zu lagern”

Eine Ärztin aus dem Stadtteil Queens erzählt von ähnlichen Schritten, wie “New York Times” berichtet. In einem Video schildert die Notfallärztin die dramatische Situation in den Krankenhäusern, unter anderem hätten sie nicht genug Beatmungsmaschinen und Schutzkleidung. In dem Krankenhaus in Elmhurst sei ebenfalls nicht genug Platz für die Verstorbenen. “Wir mussten einen Kühlwagen besorgen, um die Leichen zu lagern”, berichtet die Ärztin.

New York City gilt als Epizentrum der Coronavirus-Pandemie in den USA. Mehr als 65.000 Menschen haben sich in der Stadt mit dem Virus infiziert.

RND/am

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen