Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verurteilter Doppelmörder in Texas hingerichtet

Eine Hinrichtungszelle in dem texanischen Gefängnis in Huntsville (Archivbild).

Huntsville.Wegen der Ermordung von zwei Menschen während eines Raubüberfalls vor mehr als 30 Jahren ist im US-Staat Texas ein Häftling hingerichtet worden. Der 57-jährige Rick Rhoades erhielt am Dienstagabend (Ortszeit) im Gefängnis von Huntsville eine tödliche Injektion. Er war schuldig gesprochen worden, 1991 zwei Brüder erstochen zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rhoades schaute in der Todeskammer kurz zu den Angehörigen seiner Opfer hinüber, die sich einige Meter von ihm entfernt in einem Bereich für die Augenzeugen aufhielten. Als er vom Gefängnisdirektor aufgefordert wurde, eine letzte Erklärung abzugeben, lehnte er dies ab. 17 Minute nach Verabreichung der Giftspritze wurde er für tot erklärt.

Rhoades hatte die Tat gestanden

Rhoades war einen Tag vor der Tat auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen worden, wo er eine Haftstrafe wegen Raubes verbüßt hatte. Er brach in das Haus eines der Brüder in einem Vorort von Houston ein und griff ihn im Schlaf an. Der zweite Bruder wurde getötet, als er dem Opfer zur Hilfe eilen wollte. Rhoades wurde einen Monat später festgenommen und gestand die Tat. Er führte allerdings an, er habe sich nur gegen die Männer verteidigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seine Anwälte versuchten jahrelang, die Hinrichtung juristisch zu verhindern. Zuletzt lehnte der Oberstes Gerichtshof einen Aufschub der Hinrichtung ab. Rhoades war der dritte Häftling, der in Texas in diesem Jahr hingerichtet wurde. Vier weitere Hinrichtungen sind geplant.

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.