Versuchtes Tötungsdelikt in Kiel: Tatverdächtiger auf der Flucht

  • In Kiel kommt es zu einem versuchten Tötungsdelikt - es handelt sich vermutlich um eine Beziehungstat.
  • Der Verdächtige ist auf der Flucht, die Polizei fahndet nach ihm.
  • Zu dem Vorfall kam es in einem Mehrfamilienhaus. Wie es dem Opfer geht, ist nicht bekannt.
Anzeige
Anzeige

Kiel. Die Kieler Polizei fahndet nach einem versuchten Tötungsdelikt in der Nacht zu Donnerstag unter Hochdruck nach dem Tatverdächtigen. „Nach ersten Ermittlungen dürfte das Motiv für die Tat in einem Beziehungsstreit zwischen den Beteiligten liegen“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Gegen 3 Uhr am Morgen war nach dem Vorfall in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Gaarden ein Notruf eingegangen. Zuvor hatten die „Kieler Nachrichten“ berichtet.

Zum Zustand des 22 Jahre alten Opfers konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollten Polizei und Staatsanwaltschaft keine weiteren Angaben zum Tathergang oder den Beteiligten machen. Die Ermittlungen befänden sich in einem frühen Stadium. Laut Polizei bestehe für die Bevölkerung auf Grund der Tat keine Gefahr.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen