Vermieter installiert Kameras und filmt junge Mieterin

  • In ihrem Badezimmer entdeckt eine Frau eine Kamera, die Videos aufzeichnet.
  • Bei einer Durchsuchung findet die Polizei weitere Kameras, die der Vermieter dort aufgestellt hatte, um die 28-Jährige zu filmen.
  • Gegen ihn wird wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs“ ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Friedrichshafen. In seiner Friedrichshafener Wohnung soll ein Vermieter heimlich Kameras installiert haben, um eine Mieterin zu filmen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde die 28 Jahre alte Frau zunächst auf eine Kamera im Bad aufmerksam, die offenbar Videos aufzeichnete. Daraufhin habe sie die Wohnung verlassen und Anfang dieser Woche die Polizei verständigt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sei nach einer richterlichen Anordnung die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht worden. „Dabei beschlagnahmten die Beamten mehrere in der Wohnung aufgestellte Kameras und Speichermedien“, teilte die Polizei mit. Der Vermieter muss demnach mit einer Strafanzeige wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs“ durch Bildaufnahmen rechnen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen